Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

 
 

Home

Wir über uns

   

 

 

Kurzchronik des Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

Wie alles begann...

 

1892

Im Gründungsjahr 1892, im Monat Mai, wurden die Ersten sportlichen Versuche auf einer von der Zechenverwaltung Victor 3/4 im Ortsteil Habinghorst zur Verfügung gestellten Wiese unternommen.
Die ersten sportlichen Betätigungen waren laufen, springen und werfen. Dies alles lief unter „Allgemeines Turnen“. Daher auch der Name Turnen bzw. Turnverein.
Der Begriff „Leichtathletik“ tauchte erst später auf.Die bekannten Turntätigkeiten wurden erst etwas später aufgenommen, nachdem Turngeräte angeschafft bzw. selbst gebaut wurden.
Diese Informationen stammen von Kindern und Enkeln der damals „Aktiven“, die zwischen den Jahren 1950 und 1960 bei der Fa. Rütgerswerke AG tätig waren.


Der Tag der Vereinsgründung ist nicht genau bekannt. Sicher ist jedoch, dass es im 1. Halbjahr 1892 war. Die Vereinsgründer nannten ihren neuen Turnverein "Turnerbund Bladenhorst". Das Wasserschloss Bladenhorst war Namensgeber für die noch dünn besiedelte Gemeinde Bladenhorst.

Am 15. Juli 1892 wurden die ersten Statuten und die erste Turnordnung zur Genehmigung eingereicht.

In diesem historischem Dokument stehen u.a. folgende Namen als Vereinsgründer:

Präses - F. Nierhauve
Turnwart - J. Meißner
Schriftführer - G. Hülsmann
Kassenwart - F. Kremer

Die ersten Mitgliederversammlungen fanden jeweils Donnerstag ab 20.00 Uhr im Lokal Jochem statt. Geturnt wurde dienstags und donnerstags ab 20.00 Uhr in der selben Gaststätte.

1897

Es gab einen neuen Vorstand, mit dem 1. Vorsitzendem August Königsbüscher an der Spitze.
Das vorliegende Mitgliederverzeichnis weist 42 Mitglieder aus.

1901

Albert Hof wird 1. Vorsitzender.
Höhepunkte des damaligen Vereinslebens waren der Kaisergeburtstag am 27. Januar und die Sedanfeier. Alle Veranstaltungen mussten noch schriftlich bei dem zuständigem Amt, mit der Bitte um Genehmigung, eingereicht werden.


1902

Es erfolgte die Namensänderung von Turnerbund Bladenhorst in Turnerbund Rauxel Bahnhof.


1903

Das erste Bezirksturnfest des 2. Bezirks des Hellweg - Märkischen Turngaues mit der Sedanfeier waren der Höhepunkt des Jahres.

 

1908

 

Junge Männer des Turnerbund Rauxel sind an der Gründung des VFR Rauxel 08 beteiligt

                    Link zur Homepage des VFR Rauxel 08

1910

J. Wetterkamp wird neuer 1. Vorsitzender.
Das 18. Stiftungsfest wird am 10. Juli gefeiert.
Es gibt einen neuen Vereinsstempel Turnerbund Rauxel.

1913 - 1914

Kurz vor Kriegsbeginn werden noch regelmäßige Monatsversammlungen durchgeführt.
In dieser Zeit werden viele neue Mitglieder aufgenommen.

1918 - 1919

Vier Jahre Krieg sind vorbei.
Am 22. Juni 1919 findet die erste Versammlung des Turnerbund Rauxel nach dem Kriege statt.

1926 - 1927

Die Versammlung beschließt, eine Damenriege zu gründen. Es werden also erstmals Damen im Verein aufgenommen.
Carl Scholz wird 1. Vorsitzender.
Der Verein zählt jetzt 200 Mitglieder

1931

Es wird eine Handballabteilung gegründet.

1933


Teilnahme am 17. Deutschen Turnfest in Stuttgart.
Gründung der Tennisabteilung.
Das dritte Reich wirft seine Schatten voraus.

1946

Die erste Versammlung nach dem 2. Weltkrieg wird am 12. Januar abgehalten.
Turner und Leichtathleten nehmen schon wieder an den ersten Wettkämpfen teil.

1957

Franz Hild wird neuer 1. Vorsitzender.
Helmut Hillgeris wird in Göttingen Deutscher Meister im Friesenkampf.

1973

Peter Kaup wird 1. Vorsitzender. Er entwarf auch das neue Logo des Turnerbund Rauxel

1974

Gründung der Volleyballabteilung

1986 - 1987

Die Mitgliederzahl ist auf 750 gestiegen. Der Vorstand, mit Peter Kaup und Hans Günter Schäfer als Geschäftsführer, legt nach 14 Jahren Vorstandsarbeit die Ämter nieder.

1988

Wahl des neuen Vorstandes
1. Vorsitzender - Christian Wünsche
Geschäftsführer - Wilhelm Voßbrink
Kassenwart - Klaus Heinemann
Turnwartin - Erika Drenck

1991

Erwin Bathke wird 1. Vorsitzender

Der 1. Kurs "Wirbelsäulengymnastik" begann am 5.September 1991in der TH an der Lessingstraße.



1992

Der Turnerbund Rauxel wird 100 Jahre alt.
Große sportliche- und gesellschaftliche Veranstaltungen prägen das Jubiläumsjahr.

1993

Gründung der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik

 

1994

Am 7.April 1994 folgte ein weiterer Kurs  Wirbelsäulengymnastik in der TH an der Cottenburgstraße.

1996

Kursangebote für Wirbelsäulengymnastik

2001

Gründung der Gruppe: Leichtathletik für Kinder


2002

Der Turnerbund Rauxel zählt ca. 850 Mitglieder und ist somit der zweit größte Sportverein in Castrop - Rauxel.
Sein Hauptaugenmerk liegt auf dem Breitensport. Aber auch die Wettkampfsportarten wie: Turnen - Volleyball - Badminton- Tennis - Rhythmische Sportgymnastik können sehr gute Erfolge aufweisen.
Der Turnerbund Rauxel wird auch weiterhin bemüht sein, Sport für "Jedermann" anbieten zu können. In über 20 Abteilungen / Sparten / Kursen ist das bei geringen Beiträgen auch möglich.

2005

Erwin Bathke gibt nach über 14 Jahren sein Amt als erster Vorsitzender ab.
Er wird von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt.
Sein Nachfolger ist Andreas Goldhahn.


Text: Wilhelm Voßbrink
Mit Auszügen aus der Vereinschronik zum 100 jährigen Bestehen.

 


---------------------------------------------------------------------------------------

 

 

2006


Uwe Schönknecht wird durch die Mitgliederversammlung am 02.04 2006 zum 1. Vorsitzenden und somit zum Nachfolger von Andreas Goldhahn gewählt.

Wilhelm Voßbrink tritt nach 18 jähriger Tätigkeit als 1. Geschäftsführer nicht mehr zur Wahl an.

Sein Nachfolger wird Andreas Sander, der einstimmig von der Versammlung gewählt wird.

 

2007

 

Nordic Walking Kurse werden erstmalig angeboten.

 

 

2008

 

Auf der Mitgliederversammlung, am 04.04.2008, wird nach 30 Jahren eine neue Satzung verabschiedet. Nach neuer Satzung wird die Vereinführung jetzt in die Hände von Gremien gelegt, die mit jeweils einem Leiter/in und einem Stellvertreter/in besetzt sind.

 

Diesen ersten, nach neuer Satzung, gewählten Gremien gehören an:

Uwe Schönknecht, Heinz Kirstein, Klaus Heinemann, Dieter Jäckel, Birgit Wilmer, Andreas Sander und Ulrike Seth, als Jugendwartin.

 

 

2010

 

Nach 23 Jahren gibt Klaus Heinemann sein Amt als Kassierer/Leiter Gremium Finanzen auf.

Seine Nachfolgerin, die erste Frau in diesem Amt, wird Michaela Köstner.

Der neue Jugendwart kommt aus der Badmintonabteilung und heißt Marcel Witte.

Die Mitgliederzahl liegt bei 714 und der Beitrag kann, trotz der gestiegenen allgemeinen Kosten, gehalten werden.

Durch sportliche Erfolge zeichnen sich alle Abteilungen, die an Wettkämpfen teilnehmen, aus.

 

2012

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte setzt sich der Vorstand aus mehr Frauen als Männern zusammen.

2013

Im Jahr 2013 führte der Turnerbund Rauxel erstmals ein Wanderpreis für engagierte Mitglieder ein. Als erster erhielt Bernd Schmidt den Wanderpokal für sein Engagement rund um das Vereinsheim. Die Stadt Castrop-Rauxel führt Nutzungsgebühren für Turnhallen und Sportplätze ein. Auch der TBR bleibt nicht verschont und muss diese Gebühren bezahlen.

2014

Herbert Laupenmühlen, welcher seit 68 Jahren dem Verein angehört und am Aufbau des TB Rauxel maßgeblich beteiligt war und Erwin Sadrina der u.a. beim Turnen als Übungsleiter und als Oberturnwart sich aktiv seit 64 Jahren im Verein einbringt, werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

2017

Hurra !!!!!!!!!!!!!

Der TBR wird 125 Jahre.

Die Feiern sind geplant, am 02.09.17 findet am Vereinsheim an der Kanalstraße ein Familienfest statt.

Am 23.09.17 folgt dann die große Feier in der Stadthalle Castrop-Rauxel.