Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

 
 

Aktuell

Pressearchiv

     
Badminton: Geglückte Generalprobe für TB-Jugend
Von Florian Kopshoff am 19. November 2008 18:04 Uhr
 

CASTROP-RAUXEL Für die jungen Badminton-Spieler des TB Rauxel war das RN-Jugendspiel der Woche gegen Schlusslicht BC Borbeck die gelungene Generalprobe vor dem Kreisliga-Gipfeltreffen in Wanne-Eickel. Die Partie gegen Tabellenkellerkind Borbeck gewann der TBR mit 6:2.

 
SP 1019CR-SCHÄPER, NICLAS 1
Niklas Schäper siegte deutlich für TB Rauxel.
Foto: Volker Engel
Jens Lipka und Norman Theuerl hatten im Doppel gegen die Borbecker Michael Kick und Marius Tatzki den Anfang gemacht. Und taten sich zunächst schwer. Den ersten Satz gewannen die Gäste mit 21:15, ehe Lipka/Theuerl in Satz zwei ausgleichen konnten (21:12). Zum Marathon entwickelte sich der dritte und entscheidende Satz.

Am Ende hatten die Rauxeler mit 27:25 die Nase vorn. Dieses erste Doppel der jungen Europastädter Herren sollte der knappste Sieg der Heimmannschaft bleiben. Niklas Schäper und Tobias Köster schlugen ihre Gegner deutlich mit 21:7 und 21:5. Die drei Herren-Einzel gingen ebenfalls ohne größere Probleme an Lipka (21:12, 21:19), Schäper (21:14, 21:9) und Köster (21:7, 21:8).

Nur TBR kann Wanner Serie noch knacken 

Jaqueline Oppermann war das einzige Mädchen im Rauxeler Aufgebot. Daher mussten die Heimischen das Damendoppel kampflos an den Gast abgeben. Im Einzel mühte sich Oppermann und verlor nach drei schwer umkämpften Sätzen gegen Jasmin Schmitz mit 21:19, 19:21 und 17:21. Ihren persönlichen Tageserfolg durfte die Badminton-Spielerin des TBR dann doch noch feiern. An der Seite von Theuerl siegte sie im Gemischten Doppel mit 21:17 und 21:12. Damit war der 6:2-Endstand besiegelt.

Jörg Dolling, Vorsitzender der TBR-Badmintonabteilung, freute sich nach dem Spiel, dass es der Mannschaft gelungen ist, den Anschluss zur Tabellenspitze zu wahren. Am kommenden Samstag warten die Spieler des DSC Wanne auf die Akteure des Turnerbundes. Die Herner gaben sich bisher keine Blöße - verloren nicht einen Punkt und gaben in sechs Matches insgesamt nur sieben Spiele an ihre Gegner ab.

Diese makellose Statistik kann in der Hinrunde nur noch der TBR durchbrechen. Dolling hofft: "Vielleicht gelingt uns ein Unentschieden. Das wäre schon ein toller Erfolg."