Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

 
 

Pressearchiv

     

 

LG-Aus ohne Einfluss auf Stadion-Bau

 

Das zum Jahresende angekündigte "Aus" der LG Castrop-Rauxel wird den im nächsten Jahr geplanten Umbau des Stadions an der Bahnhofstraße als zentralen Leichtathletik-Standort nicht beeinflussen.

Das bestätigte jetzt Winfried Hetzel vom Sportamt. "Das Stadion soll das Leichtathletik-Zentrum bleiben", betonte er, "das Ende der Leichtathletik-Gemeinschaft hat da keine Konsequenzen." Der TB Rauxel und der TuS Ickern haben zum Jahresende ihren Austritt aus der LG Castrop-Rauxel angekündigt (Ruhr Nachrichten vom 2. und 3. November).

Nach dem Stadion-Umbau werden so möglicherweise der TBR, der TuS und der Castroper TV, der bisher dritte Club in der LG Castrop-Rauxel, mit ihren Leichtathleten in der dann neuen multifunktionalen Sportstätte am Stadtmittelpunkt trainieren. Damit rechnet Hetzel, auch wenn er aus Ickern dazu noch keine Planungen kennt. Die Ickerner Leichtathleten üben bislang nur an der Uferstraße. Rauxel und Castrop sind dagegen bislang schon im Stadion gewesen.

Kein eigener Raum

Unterdessen ist ein eigener Funktionsraum für die Leichtathleten im Umkleidegebäude des neuen Stadions vom Tisch. Was aber nichts mit dem Ende der LG zu tun habe, betonte Hetzel. Rauxel und Ickern hätten schon vorher bei einem solchen Raum nicht einsteigen wollen. Für ein solches Domizil, unter anderem als Wettkampfbüro bei Veranstaltungen, hatte sich noch im Sommer der CTV-Vorsitzende Christoph Sommer für die LG Castrop-Rauxel stark gemacht.

Dennoch werden die heimischen Leichtathleten im neuen Stadion einen Unterschlupf finden. Die Stadtverwaltung hat mit der SG Castrop eine Vereinbarung getroffen, dass der Fußballclubs bei Veranstaltungen sein Vereinsheim zur Verfügung stellt. Nicht nur für die Leichtathletik-Clubs, betonte Hetzel, sondern auch für Schulen oder andere Vereine. - carlo

 

Der Leichtathlet Sven Pietsch ist im Vorjahr noch im Dress des TuS Ickern Schüler-Westfalenmeister geworden und nicht, wie irrtümlich berichtet, schon für den TV Gladbeck. Zum TV Gladbeck ist er erst in diesem Jahr gewechselt - und mit dessen 4x100-m-Staffelgleich Vize-Westfalenmeister geworden.

 

03. November 2006 | Quelle: ...