Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

 
 

Aktuell

Pressearchiv

 

     

 

Rhythmische Sportgymnastik: TB Rauxel sichert sich zwei Titel
Ruhr Nachrichten am 18. März 2009 21:03 Uhr
 

CASTROP-RAUXEL Mit zwei Titeln, einem zweiten Platz und einem dritten Rang sind die Rhythmischen Sportgymnastinnen des TB Rauxel von den Gaumeisterschaften in Schwerte zurückgekehrt. Der TBR war mit drei Einzel-Gymnastinnen und einer Gruppe vertreten.

 
SP 0315CR-TBR SPORTGYMNASTIK 2 (ENGEL)
Sabine Kossmann (l.), Annabel Lange (Mitte) und Valerija Kovalova (r.) waren erfolgreich für den TBR.
Foto: Engel
 

Insgesamt nahmen 30 Gymnastinnen von der Schwerter Turnerschaft (DTB-Turntalentschule) und vom TBR teil.

In der Freien Wettkampfklasse sicherte sich Sabine Kossmann den Titel. Mit ihren Kür-Übungen mit dem Seil, dem Reifen und den Keulen überzeugte sie die Wertungsrichter und wurde Gaumeisterin.

Mit dem Platz ganz oben auf dem Sieger-Treppchen sicherte sie sich gleichzeitig das Ticket zu den Westfälischen Meisterschaften, die am 28. und 29. März in Wattenscheid stattfinden.

 

Erster Platz in der Kinderklasse

In der Kinderklasse von acht bis zehn Jahren ging eine Gruppe von fünf Mädchen des TB Rauxel an den Start. Sie zeigte eine Choreografie, in der drei Mädchen mit Bällen und zwei Mädchen ohne Handgerät turnten. Auch ihre Darbietung gefiel den Kampfrichtern und so belegte der TB Rauxel auch hier den ersten Platz und wurde Gaumeister.

Zu der Gruppe gehören Laura Geider, Melina Kootz, Katharina Kovalev, Anja Leib, Pia Locher und Lina Schriver. Diese freuten sich über die Goldmedaille und erhielten zur Erinnerung noch eine Urkunde und einen Pokal. Mit dem Gewinn der Gaumeisterschaft qualifizierte sich die Gruppe ebenfalls für die Westfälischen Meisterschaften in Wattenscheid.

Annabel Lange Vize-Gaumeisterin

In der Junioren-Wettkampfklasse erreichte Annabel Lange vom TBR mit den Übungen Seil, Ball und Keulen den erfreulichen zweiten Platz und wurde Vize-Gaumeisterin. Aufgrund eines Fehlers in ihrer Ballübung musste sie sich nur knapp der Konkurrenz aus Schwerte geschlagen geben.

Valerija Kovalova folgte ihrer Vereinskameradin auf Platz drei und stand somit ebenfalls auf dem Siegertreppchen. Beide Gymnastinnen konnten sich somit ebenfalls für die Westfälischen Meisterschaften qualifizieren.

Darüber hinaus sind alle Gymnastinnen des TBR für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Dies ist dann der letzte Test für Lange, Kovalova und Kossmann vor dem Deutschland-Pokal (Deutsche Meisterschaft der Wettkampfklasse), der in der Zeit vom 2. bis 5. Juni im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Frankfurt stattfindet.