Turnerbund Rauxel 1892 e.V.

 
 

Aktuell

Pressearchiv

     

TBR im Goldrausch

 

13 erste Plätze für den Nachwuchs vom Turnerbund Rauxel in Wanne Dreifach-Triumpf bei den Schülerinnen E Andreas Sube, Sportwart der Leichtathletikabteilung des Turnerbundes Rauxel ist voll des Lobes. "Was unsere Kinder bei den Wettkämpfen zeigen, ist einfach große Klasse." Recht hat er. Auch bei den Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften am Samstag stellten die Aktiven des Turnerbundes Rauxel ihre Konkurrenz meilenweit in den Schatten. "Wir legen großen Wert darauf, alle Athletinnen und Atlethen gezielt zu förden. Bei uns steht das Kollektiv klar im Vordergrund", sagt Sube.

 

Die jüngsten Kinder in der Leichtathletikabteilung des TBR sind gerade mal sechs Jahre alt, die ältesten Sportlerinnen und Sportler gerade einmal 14 Jahre. "Unsere Ältesten sind von Anfang an dabei. Wir haben uns ja erst im Jahr 2001 gegründet. Die Fortschritte zu beobachten, das ist einfach großartig", so Sube. Zwei- bis dreimal pro Woche geht es auf den Sportplatz. Spielerisch, etwa mit Ballspielen werden die Kleinsten an die Leichtathletik herangeführt. Zudem legen die Übungsleiter großen Wert auf Disziplin. "Das zahlt sich aus", ist sich Sube sicher.

 

Die Mehrkampfmeisterschaften bestehen aus dem Dreikampf für die jüngeren Teilnehmer und dem Vierkampf für die "Maxis." Der Dreikampf ergibt sich aus den Disziplinen des 75 Meter-Laufs, dem Weitsprung und dem Ballwurf. Der Vierkampf wird durch den Hochsprung ergänzt. In einem speziellen System gibt es für jede einzelne Disziplin Punkte, die dann in der Gesamtwertung zusammengerechnet werden. Mit insgesamt 13 Goldmedaillen konnte der Sieg nur zum Rauxeler Turnerbund gehen. Mit großem Abstand verwiesen die Europastädter den SC Westfalia Herne auf den zweiten Platz. Ein hervorragendes Ergebnis mit dem Sube insgeheim sogar gerechnet hat. "Die Saison läuft bislang einfach super. Dass wir auch in Wanne was holen würden, das war eigentlich klar." Ferner stellte sich der Leichtathletikclub Castrop-Rauxel der starken Konkurrenz im Stadion Wanne-Süd. Mit insgesamt zwei Siegermedaillen belegten die LAC-Athleten Rang vier von sieben Leichtathletikmannschaften. "Am Mittwoch beim Training werden wir unsere Kinder erst einmal gebührend feiern", kündigt der Rauxeler Sportwart eine muntere Einheit an. Erfolg macht eben Spaß! In der Dreikampfmannschaft der Schülerinnen C gingen Michelle Althaus, Kimberly Mitchell, Anna Maiwald, Lea Neese und Ann-Sofie Gönnewicht an den Start. Nele Borkenhagen, Marie van Kampen, Laura Rautenberg, Maria Gamon und Ines Spengler legten sich in der Altersklasse der Schülerinnen D ins Zeug. Das Team TB Rauxel II kam hier auf den dritten Platz. Kira Lipperheide siegt in der Einzelkonkurrenz im Dreikampf ebenso, wie Maria Gomon in der Altersklasse W8. Nele Borkenhagen siegte bei den Schülerinnen W9. Die ersten drei Plätze gingen in der Konkurrenz der Schülerinnen W10 an den TB Rauxel. Es siegte Michelle Althaus. Kimberly Mitchell war bei den Schülerinnen W11 nicht zu schlagen. Auch die Wettbewerbe des Vierkampfes waren Angelenheit der Sportlerinnen und Sportler des Rauxeler Turnerbundes. Wiebke Mandera gewann sowohl den Drei- als auch den Vierkampf souverän. Auch die TB-Mannschaft konnte sich den Sieg in beiden wettberwerben angeln. Wibke Mandera, Lea Neuhaus, Anna Soegtrop, Friederike Burcik und Frederike Esser waren nicht zu schlagen. In der Einzelkonkurrenz der Schülerinnen A ging der Titel an Judith Schönknecht. Das Nachwuchstalent siegte zudem in der Mannschaft gemeinsam mit Hannah Jäckel, Tabea Heiligenstädt, Nicole Echterhoff und Katharina Pelzer. Luca Kochalski stand seinen Vereinskameradinnen in nichts nach. Er siegte in der Altersklasse M8. Hadi Abdoh konnte in der Altersklasse M9 einen Titel für den LAC Castrop-Rauxel gewinnen.

 

WAZ vom 11.09.2007